Geschichte

Gründung April 1982
Gegründet von Frizz Lechner, Karlheinz Hamm, Gerd Grashausser, Ulrike Kliem und Bertold Raum

Geschichte
Rootslöffel begann als eine Tourneetheatergruppe in Nürnberg. Bald spielten wir bundesweit und
manchmal in anderen Ländern Europas. Wir gingen dorthin wo die Zuschauer waren.
Wir machten Straßentheater und Kabarett, hauptsächlich jedoch Kindertheater.
Die meisten unserer Stücke waren und sind Eigenproduktionen. Rootslöffel ist eine „Autorentheatergruppe“.
Unsere Stücke handeln von Toleranz, Freundschaft, Mut, Gerechtigkeit und Fantasie.
Fragen sind wichtiger als Antworten. Wir hatten „basisdemokratische Flausen“ und
„Small is beautiful“ in Körper und Kopf. Die Flausen blieben.
Hinzu kam...

Spielstätte
Im Jahr 1989 haben wir mit viel Farbe, Eigenarbeit und der freundlichen Mithilfe von Freunden und Bekannten
eine ehemalige Schreinerei in Gostenhof zu einem Theater umgebaut. Unsere Besucher lieben es nicht wegen
der harten Holzbänke, sondern wegen des fantasieanregenden Ambientes und der Direktheit,
mit der die Kommunikation zwischen Spieler und Zuschauer entsteht. Und natürlich der eigenwilligen
Stücke wegen.
Das Theater im Hinterhof hat viele Inszenierungen erlebt und die Kultshow D.E.B.A.K.L. überlebt.

Ehrentafel, hier hängen:
Norberto Presta, Marcelo Diaz, Peter Spielbauer, Sabine Uitz, Lara Beatti, Romana Ondra, Werner Brenner,
Dietmar Schleinitz, uvm.

Ensemble
Frizz Lechner, Larissa Kühnhackl, Lena Klein, Tobias Hacker, Susanne Alt, Julia Pappenberger und Katrin Seidel Dazu kommen je nach Projekt Regisseur, Bühnenbildner, Techniker, Kostümbildner, Musiker, etc.

Produktionen
1982 Oh wie schön ist Panama - ein Schattenspiel nach Janosch
1983 Dr. Chaos und sein Mülleimer - Clowntheater um Spielen auf Spielplätzen
1984 Ein Gespenst lernt spuken - Schattenspiel um Entwicklung und Angst
1985 Nein, doch oder ein Hubschrauber - absurdes Clowntheater
zum Thema was will ich und was bekomme ich
1985 Geraldino Soloprogramm - Musik und Clownerie
1986 Strassentheater zum Thema Todesstrafe im Rahmen der Erlanger Feier: 300 Jahre Hugenotten
1986 ArschDu & POeSIE - Dadaprogramm für Erwachsene
(Themen: Aids, Arbeitslosigkeit, Religion, Politik, Fussball etc)
1986 Geraldino und das elektrische Huhn - Clowntheater mit Musik
1986 THEATROBIL - ein Animationsprojekt wird gegründet von Frizz Lechner,
Gerd Grashausser und Wolfgang Schneller
1987 Immer, Lauscher und die Wahnsinnswespe - Multikulti und Ökologie in einem Spiel ohne reale Sprache.
Regie: Peter Spielbauer
1988 Das Geheimnis der Kokosnuss - Fantasie und Pragmatismus begegnen sich in einer Kriminalgeschichte
1989 Die Suche nach Tucuman - Multikulti, Fremdsein und Vorurteile. Regie: Marcelo Diaz
1990 D.E.B.A.K.L. - Kultshow, kreiert von Frizz Lechner, Gerd Grashausser und Rüdiger Schmidt
1990 Kasper und der silberne Ring - die ultimative Kasperkomödie ohne Figuren
1990 Rote Nase-Schwarzer Hut - Erziehung, Ich-Bewusstsein und Arbeitslosigkeit. Regie: Norberto Presta
1991 Meyerling X 2 - ein Spiel mit dem eigenen Spiegelbild und viel Fantasie
1992 Im Land der Gelben Berge - Tag und Nacht, der Mondaufhänger und die Regenmacherin begegnen sich,
ein Stück um eine schwierige Freundschaft. Regie: Sabine Uitz
1992 Schubs mich - von d Introna und Ravicchio
1993 Die Vampyrette - eine Gruselkomödie um Schein und Wirklichkeit. Regie: Sabine Uitz
1994 Robinson & Crusoe - eine Antikriegskomödie von d Ìntrona und Ravicchio. Regie: Werner Brenner
1995 Kasper und der Müllteufel - zum Thema Müllvermeidung
1995 Glückliche Reise - ein Entzeitszenario. Ein riesiges Raumschiff verlässt die unbewohnbar gewordene Erde.
Ein Blinder und ein Stummer verpassen den Abflug...Regie: Sabine Uitz
1996 Diener zweier Herren - nach Goldoni. Regie: Werner Brenner
1997 Die Glorreichen Drei - eine Westernkomödie um Helden und deren menschlichen Schwächen.
Regie: Ruth S. Löffel
1998 Plitsch & Platsch - die Geschichte zweier Wassertropfen .
Von und mit Frizz Lechner und Karlheinz Hamm
1998
Pizza für Rapunzel - ein Computerspiel um Suche oder Sucht. Regie: Stella My
1999 Die Abenteuer des Ritters Don Quijote - fantasievolles Objekttheater
2000 Der Bär und seine Brüder - nach Hans Baumann. Eine Erzählung um Verführbarkeit und Toleranz.
Regie: Norberto Presta
2001 KinderLeicht - ein Bewegungstheater zum Thema: die ersten Jahre der Kindheit,
ein Spiegel für Kinder und Eltern.Regie: Norberto Presta
2001 Friends - ein Theaterprojekt von Frizz Lechner am National Theater in Windhoek, Namibia.
Die Basis von Friends ist "Immer, Lauscher und die Wahnsinnswespe". Aus diesem Stück entwickelte
sich in Zusammenarbeit mit 4 afrikanischen Schauspielern ein europäisch-afrikanisches Theaterstück
zum Thema Freundschaft, Begegnung verschiedener Kulturen und dem ökologischen Umgang mit Wasser.
2001 Seit dem1.5.2001 cooperiert Rootslöffel mit dem Erzählprojekt 1001 Nacht.
2002 Die Schatzinsel - Piratenabenteuer nach L. Stevenson, Regie: Norberto Presta
2003 simba, the lion - Theaterprojekt am Nationaltheater in Windhoek/Namibia directed by Frizz Lechner
2003 NICHTS & ETWAS - eine kleine Philosophie um die Entstehung des Weltalls, der Evolutionsgeschichte
auf der Erde bis zum Geschichtenerzählen durch den Menschen. Regie: Norberto Presta
2004 Howard goes to Hollywood, written and directed by Frizz Lechner am Nationaltheater Namibia in Windhoek
2004 Hausgeflüster - Museumstheater im Albrecht Dürer Haus von Franz Sonnenberger, Regie: Frizz Lechner
2004 Der Schmetterling im Toaster oder wie der Hammer erfunden wurde... Improtheater von und mit Thomas Herr
2004 PLITSCH & PLATSCH - die Geschichte zweier Wassertropfen Neuinszenierung, Regie: Frizz Lechner
2005 The Ring of the King written and directed by Frizz Lechner am Nationaltheater Namibia in Windhoek
2005 ...und wer`s nicht glaubt, ist selber schuld, ganz wahre Lügengeschichten geschrieben,
gespielt und erzählt von Thomas Herr
2005 An geht fischen Interaktives Theaterstück rund um asiatische Geschichten
2005 Kasper und der Räuberkönig - Kaspertheater ohne Puppen. Ein Spiel um Kuchen und Macht.
Von und mit Frizz Lechner und Thomas Herr.
2006 Die Schelmenstreiche des Hodscha Nasreddin. Regie: Norberto Presta
2007 An geht fischen - neue Abenteuer vom Mädchen An
2008 Carlos der Schuhputzer - eine szenische Perfomance ab 5 Jahren von Frizz Lechner und Norberto Presta
2008 Spatz Fritz ab 4 Jahren, Regie: Frizz Lechner
2009 Das geheimnisvolle Karussell - Text und Regie: Frizz Lechner
2010 Sassabumm - nach Anzenhofer, Moises, Nest, Sarbach, Bearbeitung und Regie: Frizz Lechner
2011 König von Spanien, von Frizz Lechner, sehr frei nach Cervantes
2011 Im Land der gelben Berge, es spielen Tobias Hacker, Katrin Seidel. Text und Regie Frizz Lechner
2012 Der Ring des Königs, ausgewählt von Nelson Mandela. Text Frizz Lechner
2012 Robin Hood - der König der Diebe, es spielen Tobias Hacker, Julia Pappenberger, Katrin Seidel.
Regie Frizz Lechner
2013 Momo, bearbeitet von Frizz Lechner
2013 Maxie und Mia. Es spielen: Julia Pappenberger und Katrin Seidel, Regie: Frizz Lechner
2014 Pinguine können keinen Käsekuchen backen. Es spielen: Tobias Hacker, Katrin Seidel und Julia Pappenberger, Regie: Frizz Lechner
2015 Mücke und Motte - unterm Sofa, hinten links. Es spielen: Katrin Seidel und Julia Pappenberger, Regie: Alex Teubner
2016 Zwei Geißlein und der Wolf. Es spielen: Julia Pappenberger, Katrin Seidel, Regie: Thomas Herr
2017 Hans im Glück, von Thomas Herr. Es spielen Frizz Lechner und Thomas Herr